Destination Düsseldorf
Destination Düsseldorf

Destination Düsseldorf

Destination Düsseldorf auf Wachstumskurs

Die Wirtschaftsvereinigung Destination Düsseldorf e.V. (DD) ist trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen gestärkt aus der Corona-Pandemie hervorgegangen. Auf der Jahresmitgliederversammlung begrüßte der Verein nun mit der METRO AG, dem EUREF-Campus Düsseldorf, BOB Automobile Süd, Classic Day Oldtimer & Motorsport/Classic Days, 5 HALLS HOMMAGE HOTELS, der Filmproduktionsfirma k+s, der Online-Marketing-Agentur Supercoaster sowie der Vodafone-Tochter Vantage Towers acht neue Mitglieder in seinen Reihen. Als Gründungsmitglied unterstützt die DD zudem den Tech.Hub K67, der im März dieses Jahres gegründet wurde, um die Start-up-Szene in Düsseldorf zu fördern. Im Zeichen des Wachstums verstärkt die DD jetzt ihren Vorstand um weitere Persönlichkeiten, die in der Landeshauptstadt bestens vernetzt sind.

Auf der Jahresmitgliederversammlung, die am 25. April in den Räumen des Mitglieds RSM stattfand, bestätigten die Mitglieder den DD-Vorstand um Sprecher Otto Lindner für zwei weitere Jahre und wählten zusätzlich Petra Cullmann, als Executive Director Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Düsseldorf, und Thomas Kötter, Geschäftsführer der Destination Düsseldorf Veranstaltungs-GmbH und Leiter Unternehmenskommunikation der Rheinbahn AG, einstimmig in den Vorstand.
„Nach dem viel zu frühen Tod von Boris Neisser im vergangenen Jahr und der Normalisierung des öffentlichen Lebens nach Ende der Omikron-Welle blicken wir jetzt als DD voller Optimismus in die Zukunft. Wir freuen uns über die neuen Mitglieder, die unsere DD-Familie noch bunter und vielfältiger machen werden. Und wir freuen uns, dass die Messe als großer Wirtschaftsfaktor unserer Stadt wieder im Vorstand der DD repräsentiert ist. Ihre langjährige Messeerfahrung und ihr exzellentes Branchen-Know-how machen Petra Cullmann zur idealen Kandidatin. Wir sind uns sicher, dass sie unseren Einsatz für Düsseldorf mit ihrer Expertise bereichern wird und begrüßen sie herzlich im Vorstand der DD“, sagt Otto Lindner, Vorstandssprecher der Destination Düsseldorf.

Petra Cullmann kennt die Messe Düsseldorf seit über 30 Jahren. Ab 1991 bekleidete sie verschiedene Positionen am Standort Düsseldorf, bevor sie 1996 als Corporate PR und Protocol Manager/Auslandsvertretung zur Messe Düsseldorf Asia in Singapur wechselte. Von 1999 bis 2000 verantwortete sie als Abteilungsleitung Sportmarketing in Kooperation mit der Deutschen Sport Marketing die Organisation des Deutschen Hauses der Olympischen Sommerspiele 2000 in Sydney/Australien. 2001 kam sie zurück an den Rhein und baute die Abteilung Partner- und Gastveranstaltungen auf, die sie 16 Jahre leitete. 2007 übernahm die gebürtige Düsseldorferin zusätzlich als Director die Leitung der Messe K, bevor sie 2015 als Global Portfolio Director die Verantwortung des Global Portfolios Plastics & Rubber übernahm. Seit 2020 gehört Petra Cullmann der Geschäftsleitung der Messegesellschaft an.

Thomas Kötter wurde im Oktober 2021 als Nachfolger des verstorbenen Boris Neisser zum Geschäftsführer der Destination Düsseldorf Veranstaltungs-GmbH (DD) bestellt. Der 44-jährige bekleidet diese Funktion zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Leiter Unternehmenskommunikation der Rheinbahn AG. „Im vergangenen halben Jahr hat Thomas Kötter bereits eine Reihe kreativer Impulse in der DD gesetzt und führt unsere Vereinigung aus der Corona-Pause.  Seine Wahl in den Vorstand ist für uns das starke Signal, dass unsere Mitglieder uns auf diesem Weg tatkräftig unterstützen“, so Lindner weiter.  

Die DD ist jüngst Mitglied des Fördervereins geworden, der die Gründung des Tech.Hub K67 als offenes Netzwerk für Tech-Innovationen ermöglicht. Dahinter steckt die Überzeugung, dass Start-ups die Keimzellen der wirtschaftlichen Transformation sind. Neben einem Arbeitsplatz bietet der Tech.Hub ein Coaching- und Networkingprogramm mit dem Fokus auf Kontakten zu Investoren an. Gründungsteams können sich so voll auf Wachstum und Weiterentwicklung konzentrieren.